Was ist der NRVP?

Die Abkürzung NRVP steht für "Nationaler Radverkehrsplan". Dieser wird erstellt durch das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung in Zusammenarbeit mit Ländern, Kommunen und Verbänden. Das Ziel des Plans ist, den Radverkehr in Deutschland zu fördern. Erstmals aufgelegt wurde der NRVP im Jahr 2002, derzeit wird an einer Weiterentwicklung gearbeitet, die bis zum Jahr 2020 gelten soll. Wichtige Handlungsfelder des NRVP sind unter anderem die Radverkehrsplanung und -konzeption, die Verknüpfung mit anderen Verkehrsmitteln und die Elektromobilität.

In das Konzept sind ausdrücklich auch die Länder und Kommunen mit einbezogen. Gerade die Städte und Gemeinden leiden besonders unter dem motorisierten Verkehr und bieten gleichzeitig das größte Potential für den Radverkehr.